Prueba dacia duster 4×4

Dacia duster 4×4 offroad

One thing that should be clear to everyone is that the Dacia can’t and won’t offer: a chic, high-quality interior. Only the button bar below the slowly reacting touchscreen and the rotary controls of the automatic climate control, both reminiscent of systems from Audi, are pleasing to the eye. Otherwise, soft plastics are nowhere to be found; the soft, somewhat short-cut leather seats no longer look their donors, and the round instruments lack any charm. But they are easy to read, as is the on-board computer display.

Dacia duster 4×4 2021

One thing that should be clear to everyone is that the Dacia cannot and will not offer: a chic, high-quality interior. Only the button bar below the slowly reacting touchscreen and the rotary controls of the automatic climate control, both reminiscent of systems from Audi, are pleasing to the eye. Otherwise, soft plastics are nowhere to be found; the soft, somewhat short-cut leather seats no longer look their donors, and the round instruments lack any charm. But they are easy to read, as is the on-board computer display.

Dacia duster 4×4 occasion

TCe 125 4×4: 1.2-liter four-cylinder gasoline direct injection engine, 92 kW/125 hp, maximum torque: 205 Nm at 2,000 rpm, manual six-speed transmission, all-wheel drive, Vmax: 179 km/h, 0-100 km/h: 11.0 s, average consumption: 6.4 l/100 km, CO2 emissions: 145 g/km, emission standard: Euro 6, efficiency class C, price: from 17,390 francs
dCi 110 4×4: 1.5-liter four-cylinder turbo diesel, 80 kW/109 hp, maximum torque: 260 Nm at 1,750 rpm, manual six-speed transmission, all-wheel drive, Vmax: 169 km/h, 0-100 km/h:12.4 s, average consumption: 4.7 l/100 km, CO2 emissions: 123 g/km, emissions standard: Euro 6, efficiency class B, price: from 18,990 francs

Dacia duster 4×4 erfahrungsberichte

Vor fast drei Jahrzehnten hätte man bei einer Begegnung mit einem Modell des rumänischen Herstellers Dacia vielleicht einen Shifter von Renault 12 fahren müssen – ein wahrhaft abscheuliches Fahrzeug, das keine positiven Eigenschaften aufwies.
Zum Glück sind die billigen und hässlichen Produkte aus der Zeit der kommunistischen Diktatur in Rumänien längst auf den Müllhaufen der Geschichte gewandert. Seit 1999 gehört Dacia zu Renault und nutzt die modernen Systeme und Komponenten dieses Herstellers. So ist Dacia zu einem Hersteller von Qualitätsprodukten geworden, die dem Vergleich mit allem anderen auf dem Markt standhalten und dennoch zu sehr erschwinglichen Preisen verkauft werden.
Für den Antrieb sorgt ein 107 PS starker 1,5-Liter dCi Euro5 110-Diesel, der wahlweise als Fronttriebler 4×2 oder mit zuschaltbarem Allradantrieb mit Renault-Nissan-Alliance-Technologie bestellt werden kann.
Zwei Ausstattungsniveaus stehen zur Wahl: Ambiance und der gehobenere Laureate. Alle Modelle verfügen über elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, einen höhenverstellbaren Fahrersitz und ein höhenverstellbares Lenkrad sowie ein MP3-kompatibles Radio/CD-Spieler mit Fernbedienung an der Lenksäule und Bluetooth-Konnektivität. Zum Paket gehören ein Reifendruckkontrollsystem und Nebelscheinwerfer.